Das Vorspiel des sechsten Schülerwettbewerbs der Hermann und Dr. Irmgard Neumann-Stiftung

Einen Tag vor der Bundestagswahl am 25. September konnte wir unseren Vorspieltag für Bläser doch in Präsenz ausführen. Die Veranstaltung war für 3-G organisiert, der Nachweis wurde am Eingang kontrolliert und zur Kontaktverfolgung musste auch jeder Besucher Kontaktdaten hinterlassen.

Eigentlich hätte der Wettbewerb bereits Ende März vor Ostern stattfinden sollen. Da hätten wir die Beiträge nur als Film oder vor dem Bildschirm verfolgen können. Also setzten wir die Hoffnungen auf den Herbst und verschoben das Vorspiel um ein halbes Jahr.

Um so schöner, dass es nun geklappt hat. Da es erfreulicherweise sehr viele Anmeldungen gab, wurde für das parallele Vorspiel am Vormittag die Jury so auf geteilt, dass die Instrumentengruppen sinnvoll vertreten sind. Am Nachmittag wurde die Jury dann wieder zusammen gelegt. Es waren fast alle Instrumente der Bläsergruppe vertreten: Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott, Piccoloflöte, Kornett, Tuba, Trompete, Posaune. Der Jury gehörten dieses Jahr an:


Karen Gellen

Christian Meeßen

Prof. David Tasa

Ulrich Bruggaier

Manfred Beutel

Taher Salah-Eldin

Karin Franke-André