Unsere Ziele


Treffen sich zwei Stiftungen…. Neues entsteht oft, wenn unterschiedliche Partner zusammenkommen und ihre Stärken bündeln. Was kann der eine? was kann der andere?

Wir können viel erreichen, wenn wir unsere Strategien langfristig planen, anstatt einzelne Projekte zu fördern – und wenn wir uns trauen, neue Themen anzufassen. Wir hören zu, nicht nur den eigenen Kreisen, sondern allen gesellschaftlichen Akteur*Innen.

Die im Jahr 2003 errichtete Dr. Wolfgang und Sigrid Berner Stiftung fördert kranke, behinderte, benachteiligte oder sonst bedürftige Kinder und Jugendliche in Frankfurt am Main und Umgebung. Förderschüler sollen gezielt auf ihrem Bildungsweg begleitet werden und durch den Zugang zu hochwertiger Bildung optimale Chancen für ein selbst bestimmtes und erfülltes Leben erhalten. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Die 2011 gegründete Hermann und Dr. Irmgard Neumannstiftung fördert hochbegabte Kinder und Jugendliche und will ihnen den Zugang zu guter Bildung unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern ermöglichen. Schwerpunkt ist die musikalische Förderung durch die Vergabe von Stipendien und die Zurverfügungstellung von hochwertigen Musikinstrumenten.

Beide Stiftungen wollen mehr als nur Geld vergeben, denn gemeinnützige Organisationen brauchen oft mehr als die klassische Projektförderung, um erfolgreich und langfristig zu wirken. Manchen ist mehr geholfen, wenn Stiftungen Kontakte und Expertise vermitteln, Zugänge zu Netzwerken schaffen, sich mit ihren Know-how einbringen oder sich mit ihren Kapital engagieren. Deshalb wird unter »fördern« nicht allein das Geben von Geld verstanden, sondern ebenso das Einbringen von Ideen, Zeit, Kontakten, Engagement.

Daher suchen und fördern wir den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen. Wir glauben, Stiftungen der Zukunft wirken gemeinsam in Partnerschaften und Netzwerken. Stiftungen sollten ein Auge dafür haben, wo aus Partnerschaften wichtige Synergien entstehen können und verfolgen dabei nicht nur unseren Selbstzweck. Sektorübergreifende Partnerschaften zwischen Öffentlichen Institutionen, Unternehmen, Stiftungen, Bürger*Innen und gemeinnützigen Organisationen wirken vielfach: sie vereinen individuelle Anstrengenungen, erzielen größere Wirkung, Reichweite und Aufmerksamkeit, verbessern das Verständnis und mehren das Wissen aller beteiligten Akteur*Innen.