Unsere herausragenden Stipendiaten

Die Neumann-Stiftung unterstützt schon seit 2010 eine Reihe von musikalisch hochbegabter jungen Menschen mit der Bereitstellung von wertvollen und leistungsfähigen Musikinstrumenten.

Jessica Neugebauer

Während Ihrer Studienzeit am Dr. Hochs Konservatorium kam Sie in den Genuss, auf einer DAVID-Harfe ihre außergewöhnliche Begabung auf diesem besonderen Instrument zu vervollständigen. Die Harfe bleibt ihre große Leidenschaft, auch wenn sie jetzt nach dem Abitur das Medizinstudium aufgenommen hat.

Pressebeiträge:
Beitrag FNP vom 14.12.2013
Beitrag FNP vom 24.03.2015

Alexander von Heissen am historischen Cembalo

Alexander von Heissen


Alexander von Heissen hat sich von Anfang an für die historischen Tasteninstrumente interessiert und schon während seines Studiums am Dr. Hoch ́s Konservatorium eine solche Liebe und Begabung für das Cembalo entwickelt, das ein Musikjournalist zum dem Satz hinreist: von Heißen lässt die Finger über das Cembalo flitzen und beherrscht neben den virtuosen auch die leisen Töne.“Es macht uns auch ein wenig stolz und glücklich, dass wir ihm mit der Überlassung des Cembalos ( das mussnoch benannt werden) während seiner Studienzeit in Frankfurt wertvolle Dienste auf seiner Karriereleiter, die sich mittlerweile sehen lassen kann, geleistet haben. Internationale Preise bei einschlägigen Wettbewerben, als Solist bei vielen nationalen und internationalen Festspielen unterwegs und Dozent an der Musikhochschule in Köln, Einspielungen mit seinem Barrock-Orchester. Allesdeutet auf eine gute Zukunft hin.

Franziska Radke


Eine Piccoloflöte Modell A.R. Hammig, hat sich Franziska Radke gewünscht. Wir haben ihr den Wunsch erfüllt und das nur 35cm lange aus Hondouraspalisander gefertigte Instrument überlassen. Damit ist ihr Sortiment an Flöten während ihres Studiums komplett. Unter der Leitung von Delphine Roche entwickelt sich das Flötenteam am Dr. Hoch ́s Konservatorium in bemerkenswerter Weise. und seine Mitglieder werden mit Preisen belohnt.

Stella Marie Homberg

Eine historische Geige ist für viele junge MusikerInnen ein großer Traum und kann oftmals das Sprungbrett für eine ganz große Karriere bedeuten. Für die junge Geigerin Stella Marie Homberg, die wir schon seit Jahren unterstützen wurde dieser Traum nun kurz vor Weihnachten, ausgerechnet im Corona-Jahr, Wirklichkeit.

Schon heut ist abzusehen, dass Einige von ihnen die berufliche Karriereleiter erklimmen werden.

Schillerschule Gymnasium Frankfurt


Auch in einem Schülerorchester sollten leistungsfähige Instrumente für die musikalisch begabten Schüler*Innen zur Verfügung stehen. Das ist leider nicht immer der Fall. Ein hochwertige Geige und eine Trompete verstärken seit 2010 die Ausstattung des Orchesters und begeistern die Nutzer Oliva Lehmann und Jonas Höller.